Sabine Ameshofer zur Landesvorsitzenden der FSG in der Gewerkschaft vida gewählt

„Müssen Zukunftsthemen wie Arbeitszeit, Pflegeberufe, Umweltökologie und Digitalisierung stets auf unserer Tagesordnung haben“

Bei der heutigen Landeskonferenz der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) in der Gewerkschaft vida wurde Sabine Ameshofer zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Die Betriebsratsvorsitzende der Eurotherme Bad Schallerbach hat den Vorsitz im Herbst 2018 von Sonja Reitinger übernommen und wurde nun in ihrer Funktion bestätigt.

„Ich bedanke mich herzlich für das Vertrauen der GenossInnen“, freute sich die Schartenerin über die Wahl. Für Ameshofer sind es vor allem die Zukunftsthemen, die die Gewerkschaft in den kommenden Jahren beschäftigen werden. „Wir müssen das völlig misslungene Arbeitszeit-Gesetz reformieren, das sich besonders auf die Tourismus-Branche negativ auswirkt. Zusätzlich wird es für uns als Gesellschaft entscheidend sein, die Pflegeberufe attraktiver zu machen, um einen Pflegenotstand zu verhindern. Dazu muss die Entlohnung deutlich steigen und auch die Arbeitsbedingungen verbessert werden“, sagt Ameshofer. Weiters müssen der Umgang mit unserer Umwelt und die Auswirkungen der Digitalisierung stets Themen sein.

„Herzliche Gratulation an Sabine Ameshofer zu ihrer Wahl. Ich freue mich bereits auf die weitere gute Zusammenarbeit im Sinne der Beschäftigten“, wünschte der Fraktionsvorsitzende der FSG Oberösterreich, Andreas Stangl, alles Gute für die kommenden Jahre.

%d Bloggern gefällt das: