FSG feiert sensationellen Wahlerfolg in der OÖGKK

 

Alle Betriebsratsmandate gehen an Sozialdemokratische GewerkschafterInnen – Stangl: „ArbeitnehmerInnen wollen sich nicht vom ÖAAB vertreten lassen“

Bei den Angestellten-Betriebsratswahlen in der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse (OÖGKK) konnten die Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG) einen sensationellen Wahlerfolg feiern. 95,4 Prozent der Stimmen (+9,7 Prozentpunkte) fielen auf das Team von Werner Steininger, wodurch die FSG alle 16 zu vergebenden Mandate gewonnen hat.

Die mit einem Layout der Türkisen als Liste „Für Euch“ kandidierenden überwiegend FCG-ÖAAB-Wahlwerber verloren mehr als zwei Drittel ihrer Stimmen und somit alle bisherigen zwei Betriebsratsmandate in der OÖGKK.

Für den Landesvorsitzenden der FSG Oberösterreich, Andreas Stangl ein ganz deutliches Zeichen der Beschäftigten: „Es ist ein Weckruf an die ‚Türkisen‘. Die ArbeitnehmerInnen wollen sich vom ÖAAB nicht vertreten lassen. Die Verräter der ArbeitnehmerInnen am oberösterreichischen Gesundheitssystem haben die erste Rechnung präsentiert bekommen.“

„Herzliche Gratulation an Werner Steininger und sein FSG-Team in der OÖGKK. Sie haben tolle Arbeit geleistet und sind dafür zurecht belohnt worden“, so Stangl weiter.

FSG Oberösterreich
Right Menu Icon
%d Bloggern gefällt das: